Öfter mal was Neues. Ich nehme gerne auf dem Rückweg vom Markt oder Strand schon eine andere Route als noch für den Hinweg. Heute probiere ich beim Bloggen mal ein neues Format. Richtig neu ist es aber nur für mich, denn 12 von 12 ist ein Format aus den Anfangszeiten des Bloggens, bei dem es darum geht, dass wir unseren 12. eines Monats mit 12 Bildern dokumentieren. Einfach, und doch gut.

Kennengelernt habe ich das Format bei Judith von Sympatexter. Durch ihre Jahresrückblog Challenge habe ich den Blog aus dem Dornröschenschlaf geweckt und versuche seitdem, etwas regelmäßiger zu bloggen. Im deutschsprachigen Raum engagiert sich vor allem Caro von Draußen nur Kännchen für die 12 von 12 Aktion, dort sind auch jeden Monat viiiele Artikel verlinkt. Von Januar bis März habe ich allerdings verpasst, am 12. jeden Monats Bilder zu machen. Für den 12. April nun habe ich die Erinnerungsfunktion meines Handys genutzt. Und nun – tadaaa – mein 12. April 2022 in 12 Bildern.

Ich bin krank, gestern lag ich komplett flach. Und ich friere so! Also erstmal unter die warme Dusche.
Das Kirschkernkissen ist mein bester Freund. Ich bin dankbar für die Mikrowelle hier im Haus, so geht das Aufwärmen besonders schnell.
Meine Männer sind extra losgedüst, um Croissants zu besorgen. Gut, dass mein Appetit wieder da ist.
Erleichterung: Auch diesmal ist es "nur" eine Erkältung - kein Covid
Ich bin zwar noch ganz schön groggy, aber ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft ist drin. Und tut gut.
Achtung! Gefährlicher Hund!
Was man bei einem Spaziergang so in der Nachbarschaft entdecken kann. Gefährliche Hunde hab ich mir anders vorgestellt. Im Hintergrund hoppelten noch Kaninchen herum. Allerdings kamen die drei Hunde später noch um die Ecke. Das Schild scheint doch berechtigt.
Gestern Abend hab ich schon geschlafen, als es Essen gab. Aber mir wurde eine Portion vom Ofengemüse aufgehoben. Mmh, lecker!
Waving good-bye. Abfahrt einer befreundeten Familie heißt auch: Wäsche waschen.
Für heute war Regen angesagt, wie schön, dass dieser es sich anders überlegt hat.
Nachmittags hab ich in die Kuscheldecke eingewickelt auf dem Sofa für die Jungs gelesen.
Tolino, Tee und Taschentücher, meine drei T's begleiten mich durch den Tag, bevor es dann wieder früh ins Bett geht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

4 + 15 =