Wir 4

“Ich bin was ich bin, weil ich bin wie ich bin.”
Christian Kohlhase

Mareile

Mareile ist 42 Jahre alt und Goldfisch und Meerjungfrau in einem. Sirenengesang kann sie auch und wie die Meeresschildkröten sich in den Ozeanen der Welt zurechtfinden, navigiert sie uns an den Küsten Europas entlang. Als professionelle Lernbegleitung der Jungs braucht sie oft stahlharte Nerven, zum Abkühlen hilft da manchmal nur noch der Sprung ins Wasser. Für einen Kaffee mit Blick aufs Meer lässt sie auch gerne alles stehen und liegen.

Richard

Richard ist 49 Jahre alt und als US-Amerikaner, der in Österreich geboren und in Deutschland aufgewachsen ist, schon per se der bunte Vogel in unserer Familie. Sein herzliches und offenes Wesen sorgt rasch dafür, dass er mit anderen Menschen bekannt ist und ihre Gesichter erkennt er auch noch Jahre später wieder. Im Meer oder Pool badet er nur bei (Wasser-)Temperaturen ab 32 Grad, dafür hält er gerne den Sonnenuntergang in all seinen Facetten fest.

Joshua

Joshua ist 10 Jahre alt und der Delfin in der Familie. Wie der verspielte Meeresbewohner kann er den ganzen Tag im, am und auf dem Wasser verbringen, Kälte oder Wellen schrecken ihn nicht ab. Seine Schnorchelmaske tauscht er aber gerne gegen Helm und Schützer für eine Runde auf dem Skateboard oder Roller oder die neuen Boxhandschuhe. Er ist gerne mit anderen Menschen zusammen und findet schnell Freunde. Solche Verbindungen sind ihm sehr wichtig und auch wenn sein kleiner Bruder manchmal nervt, so steht er doch felsenfest für ihn ein, wenn dieser ihn braucht. Seine Freude am Kampfsport kann ihm da sicher nützlich sein.

Benji

Benji ist 6 Jahre alt und schon ein echter Seebär. Zumindest was das Singen von Seemansliedern angeht. Überhaupt singt und summt er seine Lieblingslieder für uns mit seiner schönen Stimme in Dauerschleife. Zum wilden Meer hält er noch respektvoll Abstand, ist es ruhiger, stürzt er sich aber schon gerne hinein ins kühle (aber lieber warme) Nass. Auf der Turnmatte und dem Trampolin ist er wahnsinnig wagemutig, beim Handstand, Rad und Salto macht ihm bald niemand mehr was vor. Sein unermüdliches Training unterbricht er höchstens für ein paar Tricks und Kicks beim Kampfsport.