Das Schöne am Umziehen ist, dass man eine neue Umgebung erkunden kann. Bereits in Braunschweig freute ich mich darauf, unsere neue Heimatstadt zu entdecken. Um uns einen Überblick zu verschaffen und uns vom Stress der Häusersuche und des Zurechtfindens eine Pause zu gönnen, wagten wir den Aufstieg zum Mt. Bonnell, einem der höchsten Punkte Austins (260 Meter über dem Meeresspiegel). Wirklich anstrengend war der Aufstieg dann aber doch nicht, man kann mit dem Auto schon sehr weit fahren. Und selbst mit Benji auf dem Arm waren die 104 Stufen bis zur Spitze dann zu schaffen. Damit würde ich Mt. Bonnell definitiv als Ausflugsziel für Familien empfehlen, da die Kinder den Aufstieg gut selbst bewältigen können. Die Aussicht von dort oben ist wirklich schön. Man ist direkt am Colorado River und hat eine tolle Sicht auf die Skyline von Austin Downtown.

dsc04479dsc04488
Es gibt einige steinerne Tische und Bänke, die zum Picknick einladen. Und Joshua überredete uns dazu, den Abstieg durchs Gestrüpp auf verschlungenen Pfaden zu wagen. Er ist fest überzeugt, dabei auch einer Schlange begegnet zu sein, die sich vor unseren neugierigen Erwachsenenblicken allerdings versteckte. 🙂

Direkt am Fuße des Mt. Bonnell liegt der Mayfield Park, in dem wir anschließend auf Wanderwegen umherstreiften (Tipp: Kinderwagen etc. im Auto lassen!). Ein kleiner Bereich des Parks ist extra angelegt, der Rest ist natürlich belassen. Im angelegten Teil gibt es Teiche und Türmchen und vor allem Pfaue, für die der Mayfield Park bekannt ist. Es leben Dutzende dort und streifen durch den Garten. Ein sehr friedlicher und schöner Park. So haben wir einen tollen Familientag gehabt, und dieses Vergnügen ist vollkommen kostenlos. Ich freue mich schon darauf, was Austin noch so zu bieten hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

18 + nine =