12 von 12. Nicht pünktlich, aber egal. Ich wollte den Monatsrückblick erstmal fertig haben. Und außerdem sind wir endlich wieder unterwegs und da muss ich erst den Raum und die Zeit fürs Schreiben finden. Aber jetzt gehts los.

Der Tag begann bei Leipzig. Wir waren für zwei Tage hier gewesen, hatten Freunde besucht und in dieser Ferienwohnung übernachtet. Der Honig soll sehr gut sein, wir haben aber keinen mitgenommen.

Liegt zum einen daran, dass nur ich und auch nur sehr selten Honig esse. Und außerdem ist unser Auto auch schon ziemlich voll gepackt. Zusätzliches Gewicht nicht erwünscht.

Nun ging es ab auf die Autobahn. Da unsere Klimaanlage im Auto nicht funktioniert, starteten wir nicht zu spät, öffneten oft die Fenster und waren dankbar für die Wolkendecke.

Meine Aufgabe als Beifahrerin ist es oft, unklare Dinge nachzugucken, die im Gespräch auftauchen. Heute war das zum Beispiel, ob der Kopf der Windkraftanlagen denn eigentlich beweglich sei. Antwort: Natürlich! Das hätten wir eigentlich nicht nachlesen müssen, aber mit irgendetwas müssen wir uns ja beschäftigen.

Unser Tagesziel München haben wir erreicht. Bevor wir hier Richards Bruder besuchen, halten wir noch am Englischen Garten. Sightseeing bei den Großstadtsurfern. Am Eisbach gings zuerst zur Anfängerwelle, wo auch gebadet wird (kanntest du die schon?) und dann weiter zu den Profis.

Angekommen bei Greg haben wir noch im Garten gespielt und gegrillt.

Und schon geht der 12. Tag des Juli zu Ende. Gute Nacht und bis zum nächsten 12.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

five + 12 =