Seit ich im letzten Jahr das erste Mal von einer Blogparade las, wollte ich gerne bei einer mitschreiben. Eine Blogparade bedeutet, dass mehrere Blogger*innen zum selben Thema schreiben und sich vernetzen, um sich gegenseitig zu unterstützen. Und in diesem Herbst mache ich mit. Wiebke von Starke Sprache hat zu Empfehlungen für Kinderbücher, die Kinder lieben und auch Erwachsenen Spaß machen aufgerufen. Und da bin ich als Leseratte gerne dabei.

Bücher sind einfach toll. Sich in Geschichten zu verlieren, mit den Charakteren zu fühlen und ein Buch gar nicht aus der Hand legen zu wollen, begleitet mich schon mein ganzes Leben. Und diese Liebe zu Büchern möchte ich auch gerne an meine Kinder weitergeben. Deshalb ist das Vorlesen bei uns existentieller Bestandteil des Familienlebens. Es gehört fest zum Abendritual. Früher waren das Bilderbücher, mittlerweile finden sich kaum noch Bilder in den Büchern, unsere Jungs sind jetzt 12 und 8.

Als unser Großer klein war, wurden uns die Geschichten von Bobo Siebenschläfer empfohlen. (Bobo Siebenschläfer, Bildgeschichten für ganz Kleine von Markus Osterwalder, erschienen im Rohwolt Taschenbuch Verlag) Ein Buch mit Geschichten für die ganz Kleinen. Und er liebte sie tatsächlich. Was man von uns Eltern nicht unbedingt behaupten kann. Tja, irgendwann war die Bobo-Phase dann glücklicherweise vorbei. Und wir haben so coole Bücher zum Vorlesen gefunden. Bei manchen Büchern bin ich selbst so gespannt darauf, wie es weitergeht und fiebere dem Vorlesen entgegen.

Meine Favoriten möchte ich dir hier gerne vorstellen.

Bilderbuch-Geschichten für Kinder im Alter von 2-7 Jahren

  • Einer mehr, Yvonne Hergane, Christiane Pieper (Illustration), Peter Hammer Verlag, ab 2 Jahren
    Einfach herrlich, wie hier auf jeder Seite ein Junge mehr auftaucht. Für Kinder sind die Bilder und Reime toll und mir gefällt der Witz bei der Aufzählung. Es macht einfach Spaß, sich dieses Buch mit den ganz Kleinen anzuschauen.
  • Die Schnecke und der Buckelwal, Julia Donaldson, Axel Scheffler (Illustration), Beltz Verlag, ab 3 Jahren
    Der Grüffelo-Schöpfer Axel Scheffler zeichnet hier wieder wunderbar. Eine kleine Schnecke will die Welt sehen und wird von einem Wal mitgenommen. Später braucht er dringend ihre Hilfe.
    Kinder lieben die Zeichnungen. Unser Jüngster ist Wal Fan und liebte das Buch schon deshalb. Mir gefällt der Reisewunsch der Schnecke und ich liebe es, wie sie am Ende ihre Skeptiker-Schnecken überzeugt, auch mal die große weite Welt anzusehen.
  • Apfelsaft holen, Thomas Müller, Beltz Verlag, ab 3 Jahren
    Wer geht schon gerne in den dunklen Keller, voller unheimlicher Geräusche, dunkler Ecken und fieser Monster? Weil alle anderen etwas zu tun haben, muss Pitzi los und stellt sich mutig diesem Abenteuer.
    Die Geschichte konnte ich auch noch das xte Mal hintereinander lesen. Einfach schön.
  • Die Reise nach Amerika, Robert Gernhardt, Philip Waechter (Illustration), Verlagsgruppe Oetinger, ab 3 Jahren
    Für uns besonders passend, weil wir selber nach Amerika gereist sind. Hier macht sich der Anführer einer Hundeschar allein auf den Weg übern großen Teich. Mit kurzem Schreckmoment, als sein Boot sinkt und toller Auflösung am Ende. Ich bin zwar nicht unbedingt ein Fan von gereimten Geschichten, aber hier stört es mich wenig.
  • Freunde fürs Leben, Florence Seyvos, Anaïs Vaugelade (Illustration), Beltz Verlag, ab 3 Jahren
    Dieses Buch hab ich bei einem Büchermarkt unserer Stadtbibliothek entdeckt. Mitgenommen hab ich es, weil ein Dinosaurier drauf war, und welches Kind mag keine Dinos? Und die Geschichte von der Maus, die den Dino überzeugt, seine Freunde nicht mehr zu fressen, ist so zuckersüß.
  • Pfoten hoch!, Catharina Valckx, Moritz Verlag, ab 4 Jahren
    Bestes Buch! Dieses Buch über Freundschaft und Revolver ist einfach genial. Billy, der Hamster, soll üben, andere Tiere zu überfallen, damit er ein böser Gangster wie sein Vater werden kann. Allerdings sucht er sich mit dem Regenwurm, der Maus und dem Hasen die falschen Opfer aus. So schön kann eine Geschichte über (ungeladene) Waffen sein.
  • Unheimliche Begegnung auf Quittenquart, Nadia Budde, Peter Hammer Verlag, ab 4 Jahren
    Wer was wissen will, geht los. Und wer wen trifft, hat’s gut. Auch wenn es dabei zu überraschenden Begegnungen kommt. Zuhause bleiben ist keine Option. Die Bilder sind klasse und die Botschaft, die vermittelt wird, auch.
  • Pettersson und Findus, Sven Nordquvist, Verlagsgruppe Oetinger, ab 4 Jahren
    Kennt wirklich jemand noch nicht die Geschichte vom süßen Kater Findus, der mit seinem alten Herrn Pettersson irgendwo auf einem Hof in Schweden lebt und dort die tollsten und alltäglichsten Abenteuer erlebt? Für Katzenliebhaber, Landlebenfans und Wimmelbuchfreunde sind die Bücher großartig. In den Bildern verstecken sich so viele witzige Details, dass ich immer wieder neue entdecken kann.
  • Der Wechstabenverbuchsler, Mathias Jeschke, Karsten Teich (Illustration), Beltz Verlag, ab 4 Jahren
    Herr Beckermann gerät in eine Drehtür und verwechselt ab da die Buchstaben. Eine lustige Geschichte, in der man sich beim Vorlesen durch die werdrehten Vörter, ääh, die verdrehten Wörter arbeiten muss. 😄
  • Gilberts grausiges Getier, Saskia Hula, Eva Muszynski (Illustration), Gerstenberg Verlag, ab 4 Jahren
    Mama muss zur Apotheke und Gilbert ist allein zu Haus. Mit all den Tieren, die sich in den Schatten verstecken. Kein Problem. Bis er zur Toilette muss. Eine abenteuerliche Suche nach einem Verbündeten gegen die wilden Tiere beginnt… Eine tolle Geschichte über die menschliche Einbildungskraft.

Vorlese-Bücherreihen für Kinder im Alter von 8-12 Jahren

Meine Jungs lesen auch gerne Bücher selbst. Joshua liebt zurzeit alles, was sehr spannend bis unheimlich ist. Solche Bücher eignen sich auch nicht so gut zum Vorlesen, denn sie sind für Benji oft zu gruselig. Es gibt auch Bücher, die die Jungs lieben, die ich aber überhaupt nicht vorlesen mag. Gregs Tagebücher zum Beispiel. Die eignen sich bestens zum selber lesen, finde ich. Oder die drei ???.  Auch die Warrior Cats sind mir zum Vorlesen irgendwie zu anstrengend.

Auch wenn die Jungs größer werden, gehört unser Vorleseritual zum Abend einfach dazu. Und so kommen hier meine Bücher Tipps für Kinder ab 8 Jahren. Es sind tatsächlich alles Buchreihen mit mindestens drei Bänden.

  • Die Lama Gang, Heike Eva Schmidt, Nikolai Renger, PLANET! Verlag, ab 8 Jahren
    Auf einem Hof leben zwei Lamas und ein Alpaka. Immer wieder passieren dort ungewöhnliche Dinge. Und weil ihre Hausmenschen leider die Lama Sprache nicht verstehen, müssen die Tiere die Felle lösen. Lama-logisch, oder?
    Die Namen der Lamas und tierischen Wortspiele machen auch mir beim Vorlesen Spaß, den Kindern gefallen die schlauen Tiere. Und witzig ist es auch. Wir haben schon drei Bände durch und ich habe bei der Recherche für diesen Artikel gesehen, dass ein vierter Band erhältlich ist.
  • Bitte nicht öffnen, Charlotte Habersack, Fréderic Bertrand (Illustration), Carlsen Verlag, ab 8 Jahren
    Ein mysteriöser Spielzeugdieb treibt in Boring sein Unwesen. Er schickt die Spielzeuge an den Arsch der Welt. Sie landen allerdings bei Nemo, der gemeinsam mit seinen Freunden versucht, Spielzeug und Besitzer wieder zu vereinen. Nur so kann das Wetterphänomen, dass mit jedem geklauten Spielzeug verbunden ist, gestoppt werden.
    Großartig geschrieben. Sieben Bände gibt es schon, leider haben wir die alle schon gelesen. Wir warten sehnsüchtig auf den Nächsten.
  • Die Gespensterjäger, Cornelia Funke, Fréderic Bertrand (Illustration) Loewe Verlag, ab 8 Jahren
    Tom hat ein Problem. In seinem Keller lebt ein Gespenst. Bei der Vertreibung hilft ihm Hedwig Kümmelsaft und gemeinsam mit dem Gespenst werden sie zu den Gespensterjägern. Vier aufregende Bände gibt es in der Reihe. Band drei ist uns fast ein bisschen zu gruselig. Aber alle Abenteurer und Gespensterfans kommen hier auf ihre Kosten. Ich liebe es, dass Cornelia Funkes Geschichten ohne Moral und versteckte Botschaft auskommen. Sie unterhalten einfach nur. Und das tun sie hervorragend.
  • Whisper World, Barbara Rose, Alina Brost (Illustration), Carlsen Verlag, ab 9 Jahren
    Diese Reihe haben wir mit dem dritten Band begonnen und anschließend noch die ersten beiden Teile gelesen. Meine Jungs waren erst etwas kritisch, weil das farbige und glitzernde Cover sie glauben ließ, es ginge vielleicht um Einhörner. Und da machen sie dicht. 🤷🏼‍♀️ Aber nach wenigen Seiten waren sie auch fasziniert von der geheimen Whisper World der Tierschützer, mitten drin in unserer Welt und doch absolut geheim. Eine coole Geschichte, um Kindern den Artenschutz näher zu bringen.
  • Drachenreiter, Cornelia Funke, Dressler Verlag, ab 10 Jahren
    Noch eine großartige Reihe von Cornelia Funke. Die Geschichte von Ben, der zum Drachenreiter wird, verzaubert. All die magischen Wesen, die es zu erforschen und gleichzeitig zu schützen gilt, sind wirklich besonders. Was für eine Fantasie! Leider kennen wir auch hier schon alle drei Bände. Und jeder hat uns völlig gepackt.
  • Rory Shy, Oliver Schlick, Ueberreuter Verlag, ab 10 Jahren
    Das ist eine Neuentdeckung. Wir haben es unserem Großen geschenkt, aber irgendwie fing er nicht so richtig an mit dem Lesen. Vielleicht schreckte ihn die Dicke des Buches ab. Ich hab es dann irgendwann zum Vorlesen rausgeholt. Und jetzt lieben wir es. Die Jungs haben so gelacht. Es ist wirklich wunderbar lustig geschrieben. Rory Shy ist, wie sein Name bereits verrät, sehr schüchtern. Dennoch ist er ein extrem erfolgreicher Detektiv. Bei seinen Fällen erhält er Unterstützung von der wortgewandten 12jährigen Matilda und deren ängstlichem Hund. Einfach herrlich!
  • Die Chroniken von Narnia, C.S.Lewis, Ueberreuter Verlag, ab 10 Jahren
    Ein echter Klassiker. Ich liebe Narnia. In einer magischen Welt Abenteuer zu erleben, das ist doch DER Traum eines jeden Kindes, oder? Und hier geht es richtig zur Sache. Es wird gekämpft, es gibt Verschwörungen, Hinterlist und ganz viel Mut. Nur der letzte, der siebte Band, ist schwerer zu lesen. Hier wird es etwas langatmig. Aber die anderen Bände sind toll zum Vorlesen geeignet.

Was für dich dabei?

Kennst du schon ein paar (oder alle) der vorgestellten Bücher? Oder sind einige Unbekannte für dich dabei? Schau doch mal in das ein oder andere Buch hinein und gib mir eine Rückmeldung, wie es dir und deinen Kindern gefallen hat.

Und natürlich freue ich mich sehr über Tipps, welche Bücher du mir und meinen Jungs empfehlen kannst. Schreib sie mir gerne in die Kommentare.

One thought on “Vorlese-Zauber: Geschichten, die kleinen und großen Kindern gefallen

  • Liebe Mareile,
    ich freue mich riesig, dass du bei meiner Blogparade dabei bist! Das Buch “Die Schnecke und der Buckelwal” mag ich auch sehr. Beim Vorlesen bekomme ich immer Reise- und Abenteuerlust!
    Der Wechstabenverbuxler ist auch ein beliebtes Buch in der logopädischen Therapie, weil es Sprachfehler von leichter und lustiger Seite aus betrachtet.

    Durch deine anderen Buchempfehlungen werde ich mich jetzt mal durchstöbern – da ist ganz bestimmt was für uns dabei. Vielen Dank!

    Herzliche Grüße
    Wiebke

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

1 × five =